#meinweidgerecht

Die Weidgerechtigkeit unterliegt einem stetigen Wandel. Über sie wird viel diskutiert. Diskutiere auch du mit! Wir wollen das unten für dich bereitgestellte Informationsheft stetig weiterentwickeln. Das können wir aber nur mit deiner Hilfe! Deshalb freuen wir uns, wenn du uns schreibst und uns sagst, was für dich weidgerecht ist und was nicht. Teile uns gerne deine Erfahrungen in Bezug auf die Weidgerechtigkeit mit. Als Dankeschön werden alle EinsenderInnen namentlich (wenn gewünscht) in der nächsten Auflage dieses Informationsheftes aufgeführt.

Du hast folgende Möglichkeiten, uns deine Ansichten, Meinungen und Erfahrungen mitzuteilen:

Social Media 

Teile deine Meinung über die Weidgerechtigkeit mit dem Hashtag #meinweidgerecht

YouTube

Kommentiere die Videos auf Youtube

Mail

Schreib uns einfach eine Mail an kontakt@jaegerschmiede.de

Weidgerechtigkeit:
Warum Jagd?

Teil 1/4

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weidgerechtigkeit:
Grundlagen

Teil 2/4

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weidgerechtigkeit:
Geschriebene Regeln

Teil 3/4

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weidgerechtigkeit:
Ungeschriebene Regeln

Teil 4/4

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dein kostenloses E-Book:

#meinweidgerecht

DIE ZUKUNFT DER JAGD:  12 Leitsätze

RESPEKT

Wir respektieren die Kreatur und verschreiben uns dem Schutz der wildlebenden Tiere.

NATURSCHUTZ

Wir schützen die Natur und verbessern die Lebensräume aller Tierarten.

LEBENSMITTEL

Wir produzieren ein hochwertiges Lebensmittel: Wir halten uns an die gesetzlichen Vorgaben und geben nur das Wildbret an andere weiter, was wir auch selbst essen würden.

KOMMUNIKATION

Wir zeigen in sozialen Netzwerken nur solche Jagdbilder, die nicht abstoßend wirken und deren Aussage sich auch Nichtjägern sofort erschließt.

JÄGERSPRACHE

Wir sprechen für Nichtjäger eine Fremdsprache, deshalb ergänzen wir unsere Ausführungen mit verständlichen Worten.

BILDUNG

Wir bilden uns fort und berücksichtigen neue wissenschaftliche Erkenntnisse in unserem jagdlichen Handeln.

INFORMATIONEN

Wir respektieren die Meinung von Menschen, die der Jagd kritisch gegenüberstehen. Wir öffnen uns, informieren sie gern, belehren sie aber nicht.

VERANTWORTUNG

Wir verhalten uns verantwortungsvoll im Umgang mit Waffen und Munition und halten uns streng an die gesetzlichen Vorgaben.

PARTNERSCHAFT

Wir behandeln unseren Jagdhund wie einen Kameraden.

AUFKLÄRUNG

Wir weisen Mitjäger der Situation angemessen auf ein nicht weidgerechtes Verhalten hin.

TOLERANZ

Wir treten anderen Naturnutzern gegenüber stets respektvoll auf, auch wenn wir sie über ein Fehlverhalten im Rahmen des Jagdschutzes aufklären.

TRADITION

Wir bewahren das jagdliche Brauchtum, wenden es aber nur an, wenn es den anderen Leitsätzen nicht zuwiderläuft.